Achtsamkeitsmitteilungen als Glocke der Achtsamkeit

April 7th, 2016 by

Mindfulness of Sound

 

In meinem letzten Beitrag habe ich über das Zurückkehren zur Gegenwart mithilfe von Achtsamkeitsglocken geschrieben.

Ein Geräusch als Glocke der Achtsamkeit zu nutzen ist eine schöne Möglichkeit. Aber es gibt noch viele andere.

Ich persönlich liebe kurze schriftliche Botschaften, die mich in den gegenwärtigen Augenblick bringen oder  mir bewusst machen wie ich mich gerade fühle oder wie es meinem Körper geht. Für mich sind diese Botschaften ebenfalls Achtsamkeitsglocken und ich werde immer mal wieder eine solche kleine Erinnerung veröffentlichen.

Damit es aber nicht nur eine weitere Nachricht ist, die wir zu verarbeiten haben, sondern eine Übung der Achtsamkeit wird gehen Sie wie folgt vor:

Schließen Sie die Augen oder schauen Sie auf einen neutralen Punkt auf dem Boden. Nehmen Sie einen tiefen Atemzug. Atmen Sie vollständig ein und aus. Atmen Sie dann noch einmal langsam und vollständig ein …  spüren Sie wie die Luft Ihre Lungen füllt, wie sie bis in den Bauchraum strömt, halten Sie kurz inne und lassen Sie den Atem dann ganz sanft und vollständig ausströmen.

Dann atmen Sie ein drittes Mal tief ein.

Beim Ausatmen lassen Sie alles los. Atmen Sie dann entspannt und ohne den Atem zu  beeinflussen weiter.

Nun sind Sie bereit: Schauen Sie sich die Achtsamkeitsmitteilung  an und lassen Sie diese auf sich wirken.

Ich wünsche Ihnen einen freudvollen Tag!

„Be mindful, be happy!!“

Martina Frisch



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.