Christmas Shopping als Achtsamkeitsübung

achtsames Christmas Shopping

Achtsames Christmas Shopping

In den letzten Tagen vor Weihnachten die letzten Geschenke einzukaufen, kann zu einem wirklich stressigen und erschöpfenden Erlebnis werden. Die Geräuschkulisse um einen herum, die Beleuchtung, die Gerüche, Menschenmassen und Unruhe zerren an den Nerven.

Ich habe in der letzten Woche versucht aus dem Geschenke kaufen eine Achtsamkeitsübung zu machen, und es hat funktioniert.

Ich war bei weitem nicht so erschöpft wie sonst und bin erfüllt von dem Gefühl der Dankbarkeit darüber, dass ich in der Lage bin, meinen Lieben schöne Geschenke zu machen, nach Hause gegangen.

Wenn Sie das Weihnachs-Shopping auch anstrengend finden, und dies als eine Gelegenheit nutzen möchten Achtsamkeit zu üben, sind hier meine Tipps:

Bevor Sie das Haus verlassen, sitzen Sie ruhig und zentrieren sich für ein paar Minuten.

Visualisieren Sie den wahren Zweck Ihrer Aufgabe, nämlich in die erfreuten Gesichter derjenigen zu schauen, die Sie beschenken werden. Fühlen Sie die Wärme in der Region Ihres Herzens, während Sie sich dies vorstellen.

Wenn Sie dann in den Laden gehen, kehren Sie zu diesem warmen, zentrierten Gefühl in Ihrem Herzen zurück, während Sie den Laden betreten.

Denken Sie an jede Person, für die Sie ein Geschenk kaufen, anstatt auf das hektische Treiben um Sie herum zu achten.

Konzentrieren Sie sich auf die freundlichen Gesichter und Begegnungen um Sie herum.

Achten Sie auf die Freude am Geben und kehren Sie zu diesem Gefühl so oft zurück, wie Sie können.

Achten Sie auf Ihre Grenzen.

Wenn der Einkauf beginnt stressig oder anstrengend zu werden, verlassen Sie das Geschäft und machen Sie eine Pause.

„Be mindful, be happy!“

Martina Frisch