Die Achtsamkeitsglocke

April 1st, 2016 by

Achtsamkeitsglocke

 

Der Sinn bzw. das Ziel der Achtsamkeitspraxis ist ganz wach und lebendig in dem Augenblick zu sein, der gerade stattfindet.

Das gängigste und einfachste Hilfsmittel um mit unserem Bewusstsein in die Gegenwart zu kommen, ist die Konzentration auf unseren Körper und das Wahrnehmen unseres Atems.

Der Atem ist deshalb ein so grandioser Anker, weil er immer da ist und weil er immer in der Gegenwart ist. Ganz egal in welcher Situation wir uns gerade befinden, solange wir leben ist unser Atem für uns verfügbar. So einfach, so schwer.

Die meiste Zeit unseres Lebens verbringen wir nicht wach und präsent im Hier und Jetzt, sondern im Automatikmodus. Wir hängen unseren Gedanken nach und unser Körper macht automatisch was er gewohnt ist.

Wer kennt das nicht: Wir fahren zum Beispiel eine Strecke mit dem Auto, ohne zu merken wie wir von A nach B gekommen sind. Auf einmal sind wir da und ein Stück unseres Lebens ist an uns vorbeigerauscht, ohne dass wir es überhaupt bemerkt haben.

Wenn wir wach und lebendig sein wollen, müssen wir unseren Geist also trainieren immer wieder in die Gegenwart zurück zu kommen. Deshalb meditieren wir und deshalb üben wir Achtsamkeit im Alltag.

In der buddhistischen Tradition gibt es viele Hilfsmittel um unsere Aufmerksamkeit wieder zurück zu uns selbst zu bringen. In der Tradition von Thich Nath Hanh gibt es die Übung der Achtsamkeitsglocke . Eine Achtsamkeitglocke ist ein Klang,  der als Erinnerung genutzt wird, um zum bewussten Atem zurückzukehren.

Man kann dafür den  Klang einer Kirchenglocke, einer kleinen Klangschale, die Glocke einer Achtsamkeitsapp oder sogar das Klingeln des Telefons nutzen.

Beim Klang der Achtsamkeitsglocke hören wir auf zu reden und uns zu bewegen, wir nehmen wahr, wie wir ein und ausatmen und entspannen unseren Körper. Dadurch bringen wir unseren herumschweifenden Geist nach Hause zu unserem Körper.

Hier ist die Quelle des Glücks. Nun sind wir wieder in der Lage bewusste Entscheidungen zu treffen und das Leben zu genießen.

„Be mindful, be happy!!“

Martina Frisch



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.