Frühlingsimpressionen und Gehmeditation

Frühling

Gehmeditation

Ich verbringe im Moment eine Menge Zeit am Computer. Das macht mir sehr viel Spaß, das regungslose Sitzen am Computer erschöpft mich aber auch.

Deshalb habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, jeden Tag eine Runde durch den Park, ganz in der Nähe meiner Wohnung, zu machen.

Ich gehe aber nicht einfach spazieren, sondern ich achte dabei auf meinen Atem und auf das, was um mich herum geschieht. Ich mache Gehmeditation.

Ich gehe dabei nicht sehr langsam, wie es bei einer Gehmeditation üblich ist, ich achte jedoch darauf, dass ich von meinen Gedanken Abstand nehme und ins Fühlen, Schauen, Wahrnehmen komme, immer im Kontakt mit meinem Atem.

Dies „reseted“ sozusagen meinen Verstand und ich bin wieder ausgeruht, inspiriert und frisch, wenn ich an meinem Arbeitsplatz zurückkehre.

Auf einem dieser Spaziergänge habe ich diese Frühlings-Szene eingefangen. Es beeindruckt mich, dass die kleine Biene, obwohl es noch nicht wirklich warm ist, schon fleißig unterwegs ist, – und mit ihr der Frühling. Welch eine Freude!

Lassen Sie sich inspirieren! Gehen Sie so oft wie möglich raus und genießen Sie die ersten Frühlingsmomente. Vielleicht sogar bei einer Gehmeditation 🙂

„Be mindful, be happy“

Martina Frisch

Und dann noch ein Gedicht:

Er ist’s

Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab‘ ich vernommen!

Eduard Mörike

(Erstdruck 1828)

Wenn Sie ein Facebook Profil haben, können Sie meine Blog-Beiträge auch über Facebook lesen und abonnieren. https://www.facebook.com/mindfulnesslifecoaching

 

Mindfulness Life Coaching, Achtsamkeit, Stressbewältigung, Gehmeditation, Walking meditation, Achtsamkeitscoaching, Mindful Moment, Achtsamkeitsübung