Meditation – Eine Reflexion

Meditation

Meditation – Eine Reflexion

Wir atmen ein, wir atmen aus. Wir beobachten, wie die Gedanken an uns vorüberziehen. Erst wie eine Horde wild gewordener Affen, dann vielleicht wie ein ruhiger unendlicher Fluss. Wir beobachten die Gedanken, ohne ihnen zu folgen, ohne uns in ihren Inhalt zu verwickeln, ohne uns in der Geschichte, die sie erzählen zu verlieren. Und dann irgendwann stellen wir fest, dass es ganz winzig kleine Pausen zwischen den Gedanken gibt. Wenn es uns gelingt, ganz in diese Pausen einzutauchen, öffnet sich etwas in uns. In diesen köstlichen Augenblicken fällt alles von uns ab, haben wir keine Geschichte.

In diesen Augenblicken kommt der Geist zur Ruhe, ist nur reines pures Gewahrsein. Stille. Freude. Freiheit.

„Zwischen diesem Gedanken und dem nächsten Gedanken ist das Tor zur Freiheit.“

„Be mindful, be happy!“

Martina Frisch