Relax. Let go. – Wenn loslassen sinnvoll ist – Eine Anleitung zur Achtsamkeitsmeditation

April 18th, 2018 by

loslassen

Relax. Let go.

Es ist gut und sinnvoll, sich für Dinge einzusetzen, die uns wichtig sind. 

Aber manchmal vergeuden wir unsere Energie, in dem wir gegen Umstände kämpfen, die wir nicht ändern können.

In solchen Momenten liegt die Herausforderung darin, die Dinge so zu akzeptieren, wie sie sind. Dann heißt es loslassen und vertrauen.

Dies ist nicht immer leicht, gerade wenn uns etwas wirklich wichtig ist. Zu akzeptieren, dass wir nichts tun können oder nicht noch mehr tun können, ist manchmal schwieriger als weiter zu kämpfen. 

Wenn wir dies jedoch üben, und Gelegenheit gibt es im Leben ja genug :-), können wir erkennen, dass es selbst in den schwierigsten Momenten Bedingungen gibt, für die wir sogar dankbar sein können. Diese sehen wir aber nur, wenn wir den Kampfmodus verlassen, loslassen und dem Leben die Gelegenheit geben, sich vor uns zu entfalten.

Sich zur Meditation hinzusetzen ist ein gute Möglichkeit, um in Frieden mit dem zu kommen, was ist.

Diese Zeilen des Zen-Meisters Thich Nath Hanh weisen uns den Weg:

Während ich einatme, bin ich mir bewusst: Ich atme ein.

Während ich ausatme, bin ich mir bewusst: Ich atme aus.

Während ich einatme, spüre ich: Mein Einatmen wird tiefer.

Während ich ausatme, spüre ich: Mein Ausatmen wird länger.

Während ich einatme, beruhige ich mich.

Während ich ausatme, fühle ich mich erleichtert.

Während ich einatme, lächle ich.

Während ich ausatme, lasse ich los.

Während ich einatme, verweile ich im gegenwärtigen Augenblick.

Während ich ausatme, fühle ich: dies ist ein wundervoller Augenblick.

Thich Nhat Hanh

„Be mindful, be happy!“

xo Martina Frisch

#ThichNathHanh #Meditation #Achtsamkeit #mindfulness #loslassen #vertrauen #awareness #relax #letgo #Entspannung #Gelassenheit #Weisheit #equanimity



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.