What are you Grateful for? – Eine Achtsamkeitsübung zur Dankbarkeit

Juli 4th, 2018 by

what are you grateful for

What are you Grateful for?

Dankbarkeit macht glücklich, daher habe mir angewöhnt mich jeden Abend vor dem einschlafen an drei Dinge bzw. Ereignisse zu erinnern,  für die ich an diesem Tag dankbar bin.

Das führt dazu, dass ich über den Tag hinweg bewusst nach etwas Ausschau halte, wofür ich dankbar sein kann und mich nicht zu sehr auf die Probleme, auf das was nicht funktioniert, konzentriere.

Wenn ich mich dann am Abend kurz vor dem Einschlafen noch einmal bewusst darauf konzentriere führt es häufig dazu, dass ich friedlich und dankbar einschlafe.

Alternativ oder zusätzlich kann man auch aufschreiben wofür man dankbar ist und/oder die Gründe einem lieben Menschen erzählen.

Beim Abendessen darüber zu reden, was am Tag gut war, ist ebenfalls ein sehr schönes Dankbarkeitsritual, das ich mit meinem Mann praktiziere, welches sich zudem noch positiv auf die Beziehung auswirkt.

Wähle, was für dich passt. Hauptsache du richtest jeden Tag deinen Geist auf etwas Positives aus 🙂

Dafür bin ich heute dankbar:

💫 Ich bin heute dankbar für meinen Körper, der in jeder Sekunde für mich arbeitet und alles heilt und repariert, was nicht in Harmonie ist.

💫 Ich bin unendlich dankbar für meinen Mann und meine wunderbare Familie.

💫 Ich bin dankbar, dass ich in einem Land lebe, in dem ich friedlich und sicher leben kann.

Wofür bist du heute dankbar?

Xo Martina



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.